de

Aktion Mensch schafft mehr Mobilität

08.12.2015

Für Menschen mit schweren Behinderungen in den Hanauerland Werkstätten schafft „Aktion Mensch“ jetzt zusätzliche Mobilität.

Zeitgleich zu den Arbeitszeiten in der Produktion besuchen sie die Heilpädagogische Förderung und werden hier begleitet und gefördert. Dank der Bus-Spende von „Aktion Mensch“, können sie jetzt mehr als bisher am gesellschaftlichen Leben teilhaben. So wird der Bus bei Fahrten zu Veranstaltungen und Ausflügen eingesetzt. Der 9-Sitzer Bus ist mit einer Hebebühne ausgestattet. Durch den Umbau verschafft er vier Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, mehr Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Sozialarbeiter Andreas Ehrat und Kerstin Banz, stellvertretend für die Beschäftigten, freuten sich bei der Schlüsselübergabe, dass nun viele Ziele barrierefreier erreicht werden können.
Damit der Bus jetzt für die Menschen in Kork rollen kann, hat die Diakonie Kork den erforderlichen 30-prozentigen Eigenanteil übernommen.
In den Hanauerland Werkstätten haben 485 Menschen mit Behinderungen aus den Gemeinden Kehl, Rheinau und Willstätt ihren Arbeitsplatz. Unter ihnen 190 Personen, die die Heilpädagogische Förderung besuchen. Weitere etwa 40 Personen arbeiten nahe am ersten Arbeitsmarkt im „MühlenCafé“ in Willstätt, in der „Alten Landschreiberei“ in Kork oder in sogenannten „ausgelagerten Werkstattplätzen“ bei Firmen im Raum Kehl oder in Arbeitsfeldern der Diakonie Kork.

Große Freude herrschte bei Andreas Ehrat und Kerstin Banz (im Rollstuhl) über den Zuwachs an Mobilität durch die Bus-Spende. Brigitte Schott freute sich über die mit dem Bus verbundene Erleichterung der Arbeit.
Große Freude herrschte bei Andreas Ehrat und Kerstin Banz (im Rollstuhl) über den Zuwachs an Mobilität durch die Bus-Spende. Brigitte Schott freute sich über die mit dem Bus verbundene Erleichterung der Arbeit.
 

Spenden

Projekte

Inklusion in Kork

Die Ortschaft Kork macht die Inklusion zum Thema.  

Unsere Cafés machen Winterpause
Das Mühlencafé in Willstätt ist von 19..Dez.- 13..Jan. 2017 geschlossen.
Die Alte Landschreiberei an der Herrenstraße in Kork macht von 22. Dez. bis 9. Jan. 2017 Winterpause. 

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork