de

Dokumentation bis Ende Januar verlängert

15.01.2016

Nur noch bis 31. Januar 2016 zeigt die Hochschule für öffentliche Verwaltung, Kehl, Kinzigallee 1 die Dokumentation "Wo bringt ihr uns hin?" der Diakonie Kork.

Die Dokumentation steht im Kontext einer Veranstaltungsreihe des Innenministeriums zur Rolle von Behörden und öffentlicher Verwaltung bei den "Euthanasie"-Verbrechen im Jahr 1940.
An Hand von Dokumenten zur Deportation von 113 Menschen mit Behinderungen aus der „Heil- und Pflegeanstalt für Epileptische in Kork“ und deren Ermordung in Grafeneck im Jahr 1940 konkretisiert die Ausstellung damaliges Verwaltungshandeln.
Die Dokumentation ist während der Öffnungszeiten der Hochschule im Obergeschoss vor der Verwaltung der Hochschule zu sehen.

 

Spenden

Projekte

Inklusion in Kork

Die Ortschaft Kork macht die Inklusion zum Thema.  

Unsere Cafés machen Winterpause
Das Mühlencafé in Willstätt ist von 19..Dez.- 13..Jan. 2017 geschlossen.
Die Alte Landschreiberei an der Herrenstraße in Kork macht von 22. Dez. bis 9. Jan. 2017 Winterpause. 

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork