de

Oberlinschule mit neuer Funktionsbezeichnung

01.03.2016

Die Oberlinschule der Diakonie Kork firmiert auf Grund einer Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums jetzt als „Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung“.

Im Zuge der neuen Schulart- und Schultypenbezeichnung für die bisherigen Sonderschulen muss die bisherige „Schule für Körperbehinderte“ ihre Funktionsbezeichnung aufgeben. „An der inhaltlichen Ausrichtung unserer Schule ändert sich dadurch nichts“, so Schulleiterin Bettina Maria Herr. „Wir unterrichten und fördern weiterhin Schülerinnen und Schüler mit körperlichen und motorischen Beeinträchtigungen und schaffen Lern- und Erfahrungsfelder für ein gelingendes Leben inmitten unserer Gesellschaft.“
Aktuell besuchen rund 130 Schülerinnen und Schüler aus der Ortenau und aus dem angrenzenden Elsass die Oberlinschule. Ein Teil der Schüler besucht Außenklassen an Gymnasien in Kehl und Rheinau sowie an der Werkrealschule/Gemeinschaftsschule in Appenweier.

 

Spenden

Projekte

Inklusion in Kork

Die Ortschaft Kork macht die Inklusion zum Thema.  

Unsere Cafés machen Winterpause
Das Mühlencafé in Willstätt ist von 19..Dez.- 13..Jan. 2017 geschlossen.
Die Alte Landschreiberei an der Herrenstraße in Kork macht von 22. Dez. bis 9. Jan. 2017 Winterpause. 

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork