de

Aktion Mensch unterstützt EpilepsieBeratung

27.01.2017

Aktion Mensch unterstützt die EpilepsieBeratung der Diakonie Kork durch die Bereitstellung eines umgebauten Caddys

Vanessa Arbogast, Karin Drinsinger und Prof. Dr. Bernhard Steinhoff bei der Schlüsselübergabe

Das Fahrzeug wird für Schulungen in Kindergärten und sozialen Einrichtungen, Arbeitsplatzbegehungen, Begleitung von Menschen mit Epilepsie zu Ämtern eingesetzt. Es wurde mit einer Hebebühne ausgestattet, sodass auch epilepsiekranke Menschen mit einer zusätzlichen körperlichen Behinderung, vor allem Rollstuhlfahrer, befördert werden können.
Prof. Dr. Bernhard Steinhoff, ärztlicher Direktor des Epilepsiezentrums, freut sich bei der Schlüsselübergabe, dass das Fahrzeug den beiden Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle, Karin Drinsinger und Vanessa Arbogast, mehr Mobilität und zeitnahe Einsatzmöglichkeiten eröffnet. „Im ländlichen Raum sind die Ziele mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Abendstunden zuweilen nur mit einem hohen Zeitaufwand erreichbar. Schulungstermine finden jedoch oft in den Abendstunden statt“, so Prof. Steinhoff. Mit dem Caddy könne die Arbeit der EpilepsieBeratung noch effizienter und den Menschen mit einer Epilepsie noch besser geholfen werden.

Das Angebot der EpilepsieBeratung richtet sich an alle Menschen mit Epilepsie, deren Angehörige, Freunde, Arbeitgeber sowie an Menschen aus sozialen Einrichtungen, die beruflich mit anfallskranken Menschen Kontakt haben. Auch Schulung und Beratung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Ämtern und Behörden gehören zu den Aufgabenfeldern. Im Jahr werden so durchschnittlich 800 Personen und Mitarbeiter in Einrichtungen beraten, persönlich begleitet oder geschult. Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität und mehr Teilhabe für epilepsiekranke Menschen. Abbruch der Ausbildung, Verlust des Arbeitsplatzes, lange Arbeitsunfähigkeitszeiten und Frühberentung sollen vermieden werden. Neben der individuellen Beratung schulen und beraten die Mitarbeiterinnen daher auch die involvierten Stellen, um die Rahmenbedingungen zu verändern.
Die Beratungsstelle für Epilepsie der Diakonie Kork ist die einzige in Baden-Württemberg.

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork