de

„Atemlos“ auf dem Sommerfest

09.05.2017

((fb) Gute Stimmung und gute Unterhaltung verspricht der Auftakt zum Sommerfest am Wohnhaus „Im Konradshurst“ der Diakonie Kork in Goldscheuer am Samstag, 13. Mai 2017. Das „Helene Fischer Double – Lena Berg“ wird ab 21 Uhr ein Konzert geben.

Lena Berg – dieser Name steht für eine ausdrucksstarke Sängerin und vielseitige Entertainerin. Sie vereint in sich die zwei zentralen Elemente des Showbusiness: Eine sensationelle Stimme und eine phantastische Bühnenpräsenz. Seit zehn Jahren tritt die vielseitige Künstlerin in verschiedenen Show- und Musical-Formationen auf und ist aus der europäischen Galaszene kaum noch wegzudenken. Beim Sommerfest in Goldscheuer wird sie den Schlagerstar Helene Fischer interpretieren. Lena Berg wird die Zuhörer „von hier bis unendlich“, „zu hundert Prozent“ und „mitten ins Paradies“ entführen. Davor lädt bereits ab 19 Uhr der Musikverein Rheinlust Goldscheuer zu einem Unterhaltungskonzert ein. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.
Mit einem Gottesdienst im Zelt beginnt der zweite Festtag am Sonntag, 14. Mai 2017 ab 10.30 Uhr. Den Festgottesdienst halten Andrea Schlechtendahl, Pfarrerin in der Diakonie Kork und Stefanie Busch, Pfarrerin in Goldscheuer.
Im Anschluss, gegen 11.30 Uhr beginnt ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm. In loser Folge werden die Trachtentanzgruppe Marlen, Kinder des Kindergartens Don Bosco, die Rentnerband Marlen, Mini Hoppaz des Jugendtreffs Goldscheuer sowie die Blaue Garde der Narrhalla Nelram auftreten. Außerdem lädt ein Kasperletheater kleine und große Zuschauer ein. Im Garten des Hauses gibt es verschiedene Inseln mit Spieleangeboten und Geschicklichkeitsübungen.
Neben Essen und Getränke für die Gäste halten die Organisatoren anlässlich des Muttertags für alle Mütter ein Geschenk bereit. Festausklang ist gegen 17 Uhr.

Das Festzelt steht in Kehl-Goldscheuer, Im Konradshurst 1.

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork