de

„An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.“

17.07.2017

Für den letzten Vortrag in der Vortragsreihe „Diakonisches Profil“ der Diakonie Kork kommt Oberkirchenrat Urs Keller, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werkes der Evangelischen Landeskirche Baden am Samstag, 22. Juli 2017 nach Kork. Mit seinem Vortrag "An ihren Taten sollt ihr sie erkennen. – Wie diakonisch sind wir?" ab 15 Uhr in der Kreuzkirche (Landstraße 1) endet die Vortragsreihe anlässlich des 125-jährigen Bestehens der diakonischen Einrichtung in Kehl-Kork.

Urs Keller

Die Diakonie Baden ist ein Zusammenschluss von 492 Kirchengemeinden, 24 Kirchenbezirken, 23 Kirchengemeinde- und Diakonieverbänden sowie 361 Freien Trägern. Sie sind tätig in den Bereichen Krankenhilfe, Jugendhilfe, Familienhilfe, Altenhilfe, Hilfe für Menschen mit Behinderungen, Personen in besonderen sozialen Situationen, Tageseinrichtungen für Kinder. In den Einrichtungen des Diakonischen Werkes Baden arbeiten 36.000 Hauptamtliche und zahlreiche Ehrenamtliche.

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork