de

Gemeinschaftsschule in Kork lädt zu Informationsabend

01.12.2017

Der Oberlin-Schulverbund lädt zu einem Informationsabend am 26. Januar 2018 über die Arbeit der Gemeinschaftsschule ein. Die Einladung richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen mit ihren Eltern. Auch andere Interessierte sind willkommen.

Ab 17 Uhr wird Schulleiterin Bettina Maria Herr in der Aula der Schule (Landstr.1) das Schulkonzept und das Schulprofil vorstellen. Lehrerinnen und Lehrer werden über die praktischen Erfahrungen in den ersten beiden Schuljahren der inklusiven Schule berichten. Auch Eltern von Schülern der 5. und 6. Klasse werden für Fragen zur Verfügung stehen. Im Anschluss besteht bis gegen 19 Uhr die Möglichkeit, sich einer Führung durch die Schule anzuschließen, die Fachräume zu besichtigen und sich über die Arbeitsformen und Arbeitsmaterialien zu informieren.
Die Gemeinschaftsschule bietet aktuell in einer 5. und 6. Klasse in kleinen Lerngruppen Unterricht auf den Niveaustufen Haupt-Werkrealschule, Realschule sowie Gymnasium an. Alle Bildungsstandards sind damit erfüllt. Der Unterricht an der Ganztagesschule wird täglich vormittags sowie an drei Nachmittagen in Lernateliers erteilt. Erste Fremdsprache ist Englisch. Die Klassen werden inklusiv und durchgängig von mindestens zwei Lehrkräften unterrichtet, so dass über die Lern-, Sport- und Bewegungsangebote hinaus auch günstige Bedingungen für soziales Lernen geschaffen werden.
Auch außerhalb dieser Informationsveranstaltung gibt die Schulleitung gerne Auskunft zur Gemeinschaftsschule und berät interessierte Eltern. Anmelden können Eltern ihr Kind für das Schuljahr 2018/19 am 5. und 6. März 2018, jeweils von 14 Uhr bis 17 Uhr und nach Vereinbarung.

Kontakt:
Oberlin-Schulverbund
Landstr. 1
77694 Kehl-Kork

Tel. 07851/84-5801 (Sekretariat)
oder per E-Mail: bherr@diakonie-kork.de

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork