Aktionstag von Papier Koehler in der Diakonie Kork

19.09.2018

Die Koehler-Paper-Group mit Stammsitz in Oberkirch fördert soziales Engagement ihrer Auszubildenden.

Auszubildende der Firma Koehler-Paper-Group, Oberkirch und Sybille Wacker

Im jeweils zweiten Lehrjahr haben diese die Möglichkeit, sich in einem selbsgewählten Projekt zu engagieren. In diesem Rahmen haben Anfang September acht junge Auszubildende für einen Tag ihre Arbeitskraft in den Dienst der Diakonie Kork gestellt. In einer Wohngruppe für Menschen mit Behinderung bekamen alte Holzdecken einen neuen freundlich hellen Anstrich. In der Seniorentagesbetreuung wurden Möbel abgeschliffen und neu lackiert, neue Gartenmöbel aufgebaut, ebenso wie mehrere unterfahrbare Hochbeete. So können die Senioren und Seniorinnen, auch wenn sie im Rollstuhl sitzen, ganz aus der Nähe verfolgen, wie die Pflanzen sich im Jahreslauf entwickeln, selber leckere Erdbeeren oder Kräuter ernten, oder überhaupt eigene Pflanzen pflegen. Die jungen Leute der Firma Koehler waren eifrig bei der Sache und konnten so ganz nebenbei in eine ganz andere Lebens- und Arbeitswelt hineinschnuppern und neue Einsichten mit nach Hause nehmen. „Das macht sogar richtig Spaß“ bemerkte einer der Azubis.
Die Ehrenamtskoordinatorin Sybille Wacker dankte den Auszubildenden im Namen der Diakonie Kork für ihren Einsatz. Sie begleite sehr gerne diese Art des Firmenengagements, denn es sei auf allen Ebenen eine gewinnbringende Aktion, so erklärte Wacker. Zu ihrem Arbeitsauftrag gehöre es, Menschen mit und ohne Behinderung zusammen zu bringen und z.B. durch gemeinsame Aktionen niederschwellige Kontaktmöglichkeiten zu schaffen.
Bei Interesse informiert die Koordinatorin sehr gerne über Möglichkeiten eigenes Engagement einzubringen.
Kontakt: ehrenamt@diakonie-kork.de  Tel. 07851/84-1347

 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork