Vielfältige Einblicke beim Abend der offenen Tür

15.02.2019

Am vergangenen Freitag fand der diesjährige Infoabend der Gemeinschaftsschule des Oberlin-Schulverbundes in Kork statt.

Der Andrang war groß und so füllte sich die Aula mit interessierten Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen und ihren Eltern. Zum Auftakt gaben die Schulleiterin Bettina-Maria Herr sowie Lehrkräfte der inklusiven Klassen einen Überblick über das Schulkonzept der Gemeinschaftsschule. Sie erläuterten, was die Gemeinschaftsschule so besonders macht: sie bietet umfangreiche Bildungs-, Lebens- und Erfahrungsräume für Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigungen. Die Freude am gemeinsamen Gestalten des Schullebens steht im Vordergrund. Verschiedenheit ist dabei weitaus mehr als Alltagsnormalität - sie ist eine Bereicherung, an der jeder lernen und über sich hinaus wachsen kann.
Der Abend der offenen Tür bot vor allem auch den potenziellen Schülerinnen und Schülern ein umfangreiches Programm, die Schule kennen zu lernen. Ausgerüstet mit einer Stationskarte ging es gemeinsam mit den Schülern der bisherigen inklusiven Klassen auf Entdeckungstour durch das Schulgebäude. An verschiedenen Stationen mussten die jungen Besucher Aufgaben lösen und konnten nach einer gelungenen Tour einen kleinen Preis entgegen nehmen. Von Deutsch über einen Bewegungsparcour bis hin zum Backen im Lehmofen und dem basalen Erleben war die Vielfalt der Angebote groß. Währenddessen überzeugten sich die Eltern von dem Konzept der einstufigen Gemeinschaftsschule. In Gesprächen mit den Lehrerinnen und Lehrern und den Eltern der inklusiven Klassen berichteten diese über ihre Erfahrungen. An der Ganztagsschule wird in den Klassen 5-10 in kleinen, inklusiven Lerngruppen mit jeweils zwei Lehrern und zusätzlichen pädagogischen Kräften unterrichtet.
Die Gemeinschaftsschule ermöglicht den Schulabschluss für Haupt- und Realschule und bereitet außerdem auf die Sekundarstufe II am Gymnasium (G9) vor.
Insgesamt hinterließ der Abend bei allen Beteiligten positive Eindrücke. Viele Eltern hätten ihr Kind am liebsten direkt für das kommende Schuljahr angemeldet. Anmeldungen für die 5. Klasse im Schuljahr 2019/20 werden am Montag, 25. und Dienstag, 26. Februar 2019, jeweils von 14-17 Uhr und nach Vereinbarung entgegen genommen.
Die inklusive Gemeinschaftsschule der Diakonie Kork wurde zum Schuljahr 2016/17 im Verbund mit dem seit Jahren bestehenden SBBZ (Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung) eingerichtet. Sie unterscheidet sich in ihrer Konzeption, Organisation und Trägerschaft von anderen Gemeinschaftsschulen in der Region. Verschiedenheit wird hier von allen als große Bereicherung für das alltägliche Miteinander und dem gemeinsamen Lernen gesehen.

Sehr gut besucht war der Info-Abend der Gemeinschaftsschule.
 

Projekte

Mailand-San Remo
für Kinder mit Epilepsie

Ein Patient der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche dankt mit einer Spendenaktion für die erfolgreiche Behandlung.

Beratungsstellen

Das Epilepsiezentrum Kork trägt die EpilepsieBeratungsstelle in Kork mit einer Außenstelle in Karlsruhe.

Menschen ohne Lautsprache oder mit eingeschränkten Möglichkeiten zur Artikulation erhalten umfassende Beratung über technische und nicht technische Hilfsmittel in der Beratungsstelle "Unterstützte Kommunikation".

Hier gibt es Wissenswertes zur Krankheit "Epilepsie".

Modellprojekt Epilepsie

Das "Modellprojekt Epilepsie" unterstützt die berufliche Integration junger Menschen mit Epilepsie und weiteren Beeinträchtigungen.

mitMenschPreis

Das Projekt "zueinander-miteinander-füreinander" wurde mit dem mitMenschPreis ausgezeichnet und im Film dokumentiert.

 
 

 © Diakonie Kork