Veröffentlicht am

Diakonie Kork baut neue Kita in Kork

Im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahren der Stadt Kehl bekundete 2019 die Diakonie Kork ihr Interesse am Bau einer Kindertagesstätte auf dem Gelände des ehemaligen Hauptgebäudes (Elisabeth-Grüninger-Weg). Die Diakonie Kork schafft damit 70 weitere Kitaplätze für die Region Kehl.

Der Rohbau ist fertig und nun geht es mit Riesenschritten an die freundliche Ausgestaltung der Räume. Für die Kita sind zwei Krippengruppen für jeweils zehn Kinder im Alter von ein bis drei Jahren und zwei Gruppen mit jeweils 25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren vorgesehen. Die Räume sind in einem großen L angeordnet, sodass jeweils die zwei Gruppen derselben Altersstruktur zusammenarbeiten und -spielen. In den Räumen werden alle Bildungsbereiche, angelehnt an den Orientierungsplan für Bildung und Erziehung, zu finden sein. Weiterhin ist das Gebäude großzügig mit zwei Waschräumen, mehreren Schlafräumen, einem Snoozleraum und anderen Rückzugsmöglichkeiten ausgestattet. Neben der Verteilerküche ist eine pädagogische Küche direkt im Bistro vorhanden. Dieses ist nach draußen erweiterbar, durch eine große überdachte Fläche, welche wiederum an den Garten angrenzt.
„Die Lage auf dem großen Gelände der Diakonie Kork ist perfekt, um Synergieeffekte zu nutzen“, erzählt Ulrike Martin, Leiterin der neuen Kindertagesstätte. „So gibt es z.B. die Frühförderstelle und den Oberlin-Schulverbund der Diakonie Kork, welche sich ganz in der Nähe der Kindertagesstätte befinden. Auf dem Außengelände der Diakonie Kork gibt es Wiesen und Weiden mit unterschiedlichen Tieren (Pferde und Schafe), die wir mit den Kindern besuchen werden. Es gibt einen Sportplatz, einen Gemüsegarten und verschiedene Spielplätze, die wir nutzen dürfen. Auch die Nutzung des Wassertropfenbades kann in Erwägung gezogen werden.“ Ulrike Martin freut sich sehr auf die neue Möglichkeit, Inklusion auf dem Gelände der Diakonie Kork miteinander zu leben. Spannend wird die Erarbeitung des neuen Konzeptes mit dem neuen Team und dem Fokus „Bunte Vielfalt leben“ werden.

Die Kindertagesstätte öffnet für die Kinder zum 15. Mai 2022. Eltern können über die Webseite der Stadt Kehl ihre Kinder für die neue Kita anmelden. Die Kita bietet verschiedene Betreuungsformen an. Die Eltern können zwischen einer Halbtagesbetreuung (nur für die Krippenkinder), einer Regelbetreuung, einer verlängerten Öffnungszeit und einer Ganztagesbetreuung für U3 und Ü3 Kinder wählen.

Sehr großen Wert legt die neue Leiterin Ulrike Martin auf die Zusammenarbeit mit Eltern, als auch auf die Zusammenarbeit mit Kirche, Ortschaft, Vereinen und anderen Kindertagesstätten. Als langjährige Kitaleiterin (Erzieherin, Fachwirtin in Organisation und Führung) einer großen Einrichtung bringt sie diesbezüglich umfangreiche Erfahrungen mit. Erste Gespräche und Treffen mit den Kolleginnen des städtischen Korker Kindergartens haben bereits stattgefunden.

Das pädagogische Personal der Kita wird zum 1. Mai 2022 eingestellt. Die Personalakquise hat bereits begonnen. Es werden pädagogische Fachkräfte in Voll- und Teilzeit gesucht.

Ulrike Martin, Leiterin der neuen Kindertagesstätte (links) und Bettina Maria Herr, Schulleiterin des Oberlin-Schulverbunds,
dem die Kita zugeordnet ist

Bei Fragen und für Informationen wenden Sie sich gerne an Ulrike Martin,
E-Mail: umartin@diakonie-kork.de.