Veröffentlicht am

Maskenspende für Schülerinnen und Schüler

Moritz König, Anni Maelger und Nora Schlenz freuen sich über ihre neuen medizinischen OP-Masken.
„Die nächsten Schulwochen sind somit gesichert.“

Schülerinnen und Schüler des Oberlin-Schulverbunds der Diakonie Kork dürfen sich dieser Tage über eine größere Spende medizinischer Masken freuen.

Die medizinischen Masken, auch OP-Masken genannt, sind eine Spende der Aktion „1.000.000 Masken für Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg“ der Firma Print Equipment GmbH & Co. KG, in Ottersweier. Der Kontakt kam über das Mitglied des Landeselternbeirats, Frau Charlotte Brändle in Achern, zustande. Mitglieder unseres Elternbeirats konnten die Masken im Lager in Ottersweier in Empfang nehmen und anschließend der Schule übergeben. So hat die Schule ein Kontingent an 50 medizinischen Masken pro Schüler und weitere als Ersatz für die Schulkrankenschwestern, die nach Bedarf an die Schüler verteilt werden können.

„Da das Tragen medizinischer Mund-Nasenmasken an weiterführenden Schulen Vorschrift ist, freuen wir uns sehr über die großzügige Spende“, so Mitglieder des Elternbeirates. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ihr kostenloses Paket sobald für sie der Präsenzunterricht wieder losgeht.