Veröffentlicht am

Rollstuhlgerechter Abgang dank Auszubildender von BAG Kehl

In der vergangenen Woche haben Auszubildende der BAG Kehl einen rollstuhlgerechten Abgang für die Schülerinnen und Schüler des Oberlin-Schulverbundes übergeben. „Dank eurer tollen Arbeit können unsere Schüler, die im Rollstuhl sitzen wieder im Schulgarten mithelfen und Gemüse und Blumen pflanzen“, bedankte sich die Schulleiterin, Bettina Maria Herr.

Bedingt durch die Baustelle des Schulerweiterungsbaus und den dafür notwendigen Bauzaun musste eine Alternative gefunden werden, damit der Schulgarten weiterhin für alle nutzbar bleibt.

Industriemechaniker des ersten Ausbildungsjahres fertigten unter Anleitung ihres Ausbilders Benjamin Staufer einen stabilen rollstuhlgerechten Abgang, der ab sofort vom Schulhof in den schuleigenen Gemüsegarten führt. „Im ersten Lehrjahr setzen wir immer wieder solcher Projekte mit unseren Auszubildenden um, die einen wirklichen Nutzen haben. So hat jeder etwas davon und in diesem Fall haben wir auch gleichzeitig etwas Gutes getan“, freut sich Michael Enderle, Ausbildungsleiter bei BAG Kehl.

Aus diesem Projekt wird es zukünftig außerdem eine Zusammenarbeit zwischen dem Oberlin-Schulverbund und der BAG Kehl im Rahmen der Berufsorientierung geben. Die BAG möchte zukünftig die verschiedenen Ausbildungsberufe den Schülerinnen und Schülern des Schulverbundes vorstellen.