Veröffentlicht am

Staatliche Anerkennung für den Oberlin-Schulverbund

Freudige Nachrichten erreichten den Oberlin-Schulverbund der Diakonie Kork: Das Regierungspräsidium Freiburg verlieh der Gemeinschaftsschule des Oberlin-Schulverbunds mit Wirkung zum 1. Januar 2020 die Eigenschaft einer anerkannten Ersatzschule. Mit der Anerkennung als Ersatzschule erhält sie das Recht, nach den allgemein für öffentliche Schulen geltenden Vorschriften Prüfungen abzuhalten und den Haupt- und Realschulabschluss abzunehmen. Für den Oberlin-Schulverbund ist das ein weiterer Schritt in Richtung „inklusive Schule“ für Kinder und Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung. Bereits jetzt erfreut sich der Oberlin-Schulverbund einer regen Nachfrage. Als Zusammenschluss der Gemeinschaftsschule und dem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, kurz SBBZ, in der privaten Trägerschaft der Diakonie Kork, steht der Gedanke der Inklusion im Schulalltag im Vordergrund. Achtung, Wertschätzung, Offenheit und Zuwendung sind die grundlegenden Pfeiler für das Arbeiten und den Umgang miteinander. Damit auch jeder Schüler und jede Schülerin die Möglichkeit hat, die Bildungseinrichtung zu besuchen, wird kein Schulgeld erhoben. Sowohl Schülerinnen und Schüler mit Empfehlung fürs Gymnasium, als auch für andere Schulformen sowie Schüler mit komplexen Beeinträchtigungen lernen und arbeiten am Oberlin-Schulverbund zusammen. Gymnasiallehrkräfte als auch Real-, Hauptschullehrkräfte und Sonderpädagogen gestalten zieldifferente Bildungsangebote, welche abwechslungsreich im Tagesablauf dargeboten werden.

Der Unterricht ist auf der Grundlage der entsprechenden Bildungspläne auf unterschiedliche Niveaustufen ausgerichtet und findet überwiegend in kleinen inklusiven Lerngruppen statt.

In den Klassen 5-10 unterrichten zwei Lehrer oder Lehrerinnen und zusätzliche pädagogische Kräfte und fördern dadurch die Bildung der Schülerinnen und Schüler durch individualisiertes und kooperatives Lernen. Die Gemeinschaftsschule ermöglicht den Schulabschluss für Hauptschule und Realschule und bereitet außerdem auf die Sekundarstufe II am Gymnasium (G 9) vor. „Wir freuen uns, dass unsere Bildungseinrichtung großen Zuspruch findet und wir inzwischen eine bunte Schulgemeinschaft geworden sind. Wir entwickeln unseren Schulverbund kontinuierlich weiter und achten auf Qualität und Professionalität, die uns von Seiten der Schulbehörde, selbst auch von unserer Kultusministerin Frau Dr. Eisenmann wiederholt bestätigt wurde.“ Mit dem besonderen Konzept konnte die Schulgemeinschaft schon mehrfach verschiedene Jurys überzeugen und vielfältige Preise entgegennehmen. Da der Schulverbund in den nächsten zwei Jahren noch wachsen wird, ist bereits ein Schulerweiterungsbau geplant.

Am 7. Februar 2020 lädt die Gemeinschaftsschule von 17.00 – 19.00 Uhr alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse, deren Eltern sowie Interessierte in die Aula des Oberlin-Schulverbundes ein. Bei einem Abend der offenen Tür informieren die Schulleitung und Lehrerinnen und Lehrer über das inklusive Konzept des Schulverbundes und geben Einblicke in den Schulalltag.

Eltern, die sich bereits entschieden haben, können sich gemeinsam mit ihrem Kind zu folgenden Terminen anmelden:

Anmeldung für das Schuljahr 2020/21

Montag, 2. März 2020

Dienstag, 3. März 2020

jeweils von 14.00 – 18.00 Uhr

Bettina Maria Herr, Schulleiterin Tel.: 07851 / 84-5800, bherr@diakonie-kork.de

Zur Anmeldung bitte mitbringen: Geburtsurkunde, Halbjahreszeugnis, Formular der Grundschule: „Anmeldung bei der weiterführenden Schule, Foto des Kindes sowie das Kind selbst.