Veröffentlicht am

Diakonie Kork betroffen wegen Todesfall

Nachdem es in der Diakonie Kork gelungen ist, Infektionen mit dem Coronavirus durch intensives Testen und die konsequente Anwendung der Maßnahmen zu vermeiden, ist es nun leider in einem Wohnhaus in Kehl doch zu einem Infektionsgeschehen gekommen. Sechs Bewohner und drei Mitarbeitende sind aktuell infiziert. Zwei der vier Wohngruppen sind in Quarantäne. Wir stehen in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Ein Bewohner ist heute leider verstorben. Wir trauern sehr und warten dringend auf die inzwischen terminierten Impfungen unserer Bewohner und Klienten.