Forschung und Lehre

Durch die einerseits breite, andererseits aber auch hoch spezialisierte Diagnostik und Therapie bei Epilepsien und deren Begleiterkrankungen ergeben sich Möglichkeiten und Notwendigkeiten einer klinisch-wissenschaftlichen Aktivität. Die Schwerpunkte der klinischen Forschung liegen dabei in der Evaluation und Weiterentwicklung medikamentöser und nicht medikamentöser Epilepsietherapien (Epilepsiechirurgie, Medikamentenstudien, Diättherapien) und in einer Optimierung diagnostischer Maßnahmen und Prozesse (Bildgebung, Elektrophysiologie, Neuro-psychologie). Die wissenschaftlichen Projekte werden dabei teilweise monozentrisch in Kork, zum anderen Teil aber auch in Kooperationen und multizentrischen Studien realisiert.

Forschung und Lehre im Epilepsiezentrum der Diakonie Kork

Für die prächirurgische Epilepsiediagnostik und operative Therapie bestehen seit 2001 eine Kooperation mit dem Neurozentrum Freiburg und eine im Rahmen dieser Kooperation enge Zusammenarbeit mit den Universätskliniken Heidelberg und Kiel. Ein EU-gefördertes Programm zur besseren Versorgung epilepsiekranker Menschen in der Metropolregion Ortenau-Elsass-Straßburg mit gemeinsamen diagnostischen und therapeutischen Prozessen und regelmäßigen Fallkonferenzen des Epilepsiezentrums Kork und der Universitätsklinik Straßburg mündet in wissenschaftliche Projekte.

Im Rahmen von kooperativen Studie trägt das Epilepsiezentrum Kork zur genetischen Entschlüsselung von Epilepsien bei. Eine Zusammenarbeit besteht mit den Universitätskliniken Tübingen, Kiel und Giessen, sowie der Praxis für Humangenetik Freiburg. Ein besonderer Schwerpunkt interdisziplinärer klinischer Forschung, der sich nicht zuletzt aus dem Leitbild der Diakonie Kork mit einem ganzheitlichen Blick auf den Patienten ableitet, liegt in der Diagnostik und Behandlung begleitender Probleme bei chronischen Epilepsien mit einem Fokus auf Entwicklung, Kognition und Verhalten.

Schwerpunkte Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche

Prächirurgische Epilepsiediagnostik und operative Epilepsiebehandlung PD Dr. med. Thomas Bast, Dr. med. Tobias Dietel, Dipl. Psych. Bettina Gomer, Dipl. Psych. Marion Kämpf
Medikamentöse Epilepsiebehandlung / Ketogene Diäten Dr. med. Adelheid Wiemer-Kruel, PD Dr. med. Thomas Bast
Tuberöse Sklerose (TSC-Zentrum) Dr. med. Adelheid Wiemer-Kruel, Caroline Raab, PD Dr. med. Thomas Bast
Epilepsie und Entwicklung, Kognition, Verhalten Dipl.-Psych. Marion Kämpf, Dr. med. Adelheid Wiemer-Kruel, PD Dr. med. Thomas Bast, Dipl. Psych. Bettina Gomer, Dipl. Psych. Sara Dietrich, Dr. med. Tobias Dietel

Schwerpunkte Epilepsieklinik für Erwachsene

Prächirurgische Epilepsiediagnostik und operative Epilepsiebehandlung, Neurostimulation Dr. med. Anke Maren Staack, Dr. phil. Anne-Sophie Wendling, Prof. Dr. med. Bernhard Steinhoff
Medikamentöse Therapie, Medizinprodukte, klinische Studien Tassanai Intravooth, Inge Fazekas, Angela Tait-Stech, Dr. med. Christoph Kurth, Prof. Dr. med. Bernhard Steinhoff
Therapeutisches Drug Monitoring Uta Jürges, Prof. Dr. med. Bernhard Steinhoff
Diagnostik und Therapie psychogener nicht-epileptischer Anfälle Dr. med. Christoph Kurth, Dr. med. Anke Maren Staack, Dipl.- Psych. Christoph Winkler, Prof. Dr. med. Bernhard Steinhoff
Kognition, Neuropsychologie und Epilepsie Dr. phil. Anne-Sophie Wendling, MSc Psy Ilona Wisniewski, Dipl.-Psych. Josef Saar,
Dipl.-Psych. Christoph Winkler, Prof. Dr. med. Bernhard Steinhoff

Schwerpunkte an der Séguin-Klinik

Geistige Behinderung /Entwicklungsstörungen und Schmerz Prof. Dr. Peter Martin, Sabine Walter-Fränkel
Neuropsychiatrischer Phänotyp des Dravet Syndroms Prof. Dr. Peter Martin, Studenten der Medizinischen Fakultät Freiburg
Kommunikationshilfen bei Personen mit Entwicklungsstörungen Prof. Dr. Peter Martin, Beatrice Roth, Heidi Klettner
Motorik bei Personen mit Entwicklungsstörungen Dr. Norbert Bohnert, Prof. Dr. Peter Martin in Zusammenarbeit mit der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg

Die Klinik für Erwachsene ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät in Freiburg.

Prof. Dr. Bernhard Steinhoff kommt regelmäßigen Unterrichts- und Ausbildungsverpflichtungen im Fach Neurologie für Studenten aus Freiburg und vor Ort in Kork nach.

Priv. Doz. Dr. Thomas Bast hat einen Lehrauftrag an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg im Fach Kinderheilkunde.

Prof. Dr. Peter Martin lehrt an der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg „Medizin für Menschen mit geistiger Behinderung“. Außerdem hat er einen Lehrauftrag an der Donau Universität Krems, Fakultät für Medizin und Gesundheit, Department für Gesundheitswissenschaften und Biomedizin (Zentrum für Medizinische Spezialisierungen)

Publikationen

Immer wieder sind die leitenden Ärzte des Epilepsiezentrums als Referenten auf Veranstaltungen aktiv oder publizieren zu ihren Schwerpunktthemen.
Eine Übersicht der Veröffentlichungen steht online zum Download zur Verfügung.

Prof. Dr. med. Bernhard Steinhoff
(Ärztlicher Direktor, Chefarzt Epilepsieklinik für Erwachsene)

Dr. med. Christoph Kurth
(Oberarzt, Epilepsieklinik für Erwachsene) 

Dr. med. Anke Staack
(Oberärztin, Epilepsieklinik für Erwachsene) 

Prof. Dr. med. Peter Martin
(Chefarzt, Séguin-Klinik)

PD Dr. med. Thomas Bast
(Chefarzt, Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche)

Dr. med. Adelheid Wiemer-Kruel
(Oberärztin, Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche)