Veröffentlicht am

„Unsere Alltagshelden“ – Auszeichnung für inklusive Klasse im Oberlin-Schulverbund

Das Evangelische Schulwerk Baden und Württemberg hat in diesem Jahr einen Schulpreis unter dem Motto „Unerhört – diese Alltagshelden.“ ausgeschrieben. Die Klasse sieben der inklusiven Gemeinschaftsschule des Oberlin-Schulverbundes Kork wurde dabei mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

„Was sind Alltagshelden? Wo finden wir Alltagshelden? Und warum sind Alltagshelden so wichtig? Diesen Fragen seid ihr als inklusive Klasse auf den Grund gegangen und ihr wurdet dabei schnell fündig. Ihr habt Alltagshelden aus ihrem Schattendasein herausgeholt, sie ins Rampenlicht gestellt, um ihnen Danke zu sagen“, begrüßte Ute Henne, Stellv. Geschäftsführerin des Ev. Schulwerk die preisgekrönte Klasse bei der Preisverleihung.

„Wir haben uns überlegt, wer für uns ein Alltagsheld ist. Für den einen ist das die Schulkrankenschwester, für den anderen der Feuerwehrmann aus der Nachbarschaft. Gemeinsam haben wir alle Alltagshelden zusammengetragen und ihnen ein kleines Dankeschön überreicht. Auch künftig wollen wir als Klasse nach Alltagshelden und -heldinnen Ausschau halten und sie mit kleinen Geschenken überraschen“, so eine Schülerin. „Vielfalt wird hier im Oberlin-Schulverbund als Bereicherung gesehen. Es braucht mehr solcher Schulen, die Inklusion erfolgreich umsetzen und somit auch Modellcharakter haben“, so Henne.

Hanna Geyer, Religionslehrerin und Stufenkoordinatorin begleitete die Schülerinnen und Schüler beim Projekt „Alltagshelden“. Das Preisgeld von 1.000 Euro soll, sobald es wieder möglich ist, für Klassenausflüge eingesetzt werden.

Der Schulpreis ist ein Förderpreis, der diakonisches Lernen an Mitgliedsschulen des Evangelischen Schulwerks Baden und Württemberg besonders würdigt. Im Rahmen der Ausschreibung präsentieren Schulen ihren ganz eigenen Weg, wie Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende erkennen, wie sich das evangelische Profil ihrer Schule in diakonischem Handeln widerspiegelt.