Konzept der HpF

Bei uns finden erwachsene Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung vorübergehend oder langfristig Aufnahme. Sie können wegen der Schwere ihrer Behinderung (noch) nicht, oder nicht mehr im Arbeitsbereich der WfbM eingegliedert werden.

Der Bereich der Heilpädagogischen Förderung besteht aus mehreren Gruppen, die sehr unterschiedlich gestaltet sind. So wollen wir sicherstellen, dass für die Menschen, die hier begleitet werden, ein Rahmen geschaffen wird, in dem sie sich wohlfühlen, damit sich ihre Fähigkeiten bestmöglich entfalten können.

Wir bieten ein großes Spektrum verschiedenster Angebote. Von der Schulung der basalen Wahrnehmung und der allgemeinen Körper- und Umweltwahrnehmung über kreative und musische Angebote bis hin zu handwerklichen Tätigkeiten. Unser Verständnis vom Begriff der Arbeit bezieht sich auch auf das Erfahren unterschiedlichster lebenspraktischer Bereiche und gegebenenfalls das Erlernen von neuen Fertigkeiten. Bei allen Angeboten stehen die Ganzheitlichkeit des Menschen und die Teilhabe an möglichst vielen Lebensbereichen im Vordergrund. Jeder Mensch, unabhängig vom Grad seiner Beeinträchtigung soll eine sinnstiftende Tagesstruktur erhalten.

Um die Vielfältigkeit der Angebote entstehen lassen zu können, braucht es Mitarbeitende, die mit Motivation und Kreativität ans Werk gehen. So setzt sich unser Mitarbeiterstamm aus unterschiedlichen Professionen wie zum Beispiel der Heilerziehungspflege, Heilpädagogik, Sozialpädagogik und Jugend- und Heimerziehung, etc. zusammen.

Bei Interesse sprechen Sie uns an.

Andreas Ehrat

Sozialer Dienst

Hanauerland Werkstätten

(07851) 84-3382

aehrat@wfbm-kork.de

Christina Eckenfels

Sozialer Dienst

Hanauerland Werkstätten

(07851) 84-3383

ceckenfels@wfbm-kork.de

Birgit Hildenbrand

Sozialer Dienst

Hanauerland Werkstätten

(07851) 84-3381

bhildenbrand@wfbm-kork.de