Sozialdienst

Die Leistungsangebote einer auf Epilepsie spezialisierten Sozialarbeit umfasst Beratung und Unterstützung in persönlichen und sozialen Angelegenheiten von stationären Patienten der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche, der Klinik für Erwachsene und der Séguin-Klinik. Wir beraten, unterstützen und koordinieren auch die weitere Anbindung und Versorgung. Wir arbeiten eng mit den anderen Berufsgruppen im therapeutischen Team zusammen und nehmen regelmäßig an Visiten und Besprechungen teil.

Zu den persönlichen Hilfen gehören:

  • Ein frühzeitiges Beratungsangebot für die individuellen im persönlichen Bereich liegenden Herausforderungen nach Auftreten der Erkrankung
  • Die Unterstützung anfallskranker Menschen bei der Krankheitsbewältigung, Aufklärung über die entsprechenden Möglichkeiten und sonstigen Fragestellungen zum Thema Leben mit Epilepsie
  • Die Hilfe bei der Antragsstellung und Durchsetzung der sozialrechtlichen Ansprüche. Dies beinhaltet auch Beratungshilfen und Vermittlung von/ Anbindung an weiterführende Einrichtungen und Beratungsstellen sowie u.a. praktische Unterstützung bei Rehabilitationsmaßnahmen in der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation
  • Wir bieten im Rahmen des Entlassmanagements nach § 39 Abs. 1a SGB V Patienten und deren Angehörigen Beratung und konkrete Unterstützung bei Fragen und Problemen an, die sich im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung im Laufe des Klinikaufenthaltes vor allem in Bezug auf die weitere Versorgung ergeben können

Wir kooperieren und vernetzen uns mit Einrichtungen, um die Belange unserer Patienten und Angehörigen besser vertreten zu können. Wir sind Mitglied im Verein Sozialarbeit bei Epilepsie e.V.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Franziska Anna Bär

Sozialarbeiterin (BA)

(07851) 84-2240

(07851) 84-2201

fbaer@diakonie-kork.de

Michaela Pauline Lux

Dipl. Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin (FH)

(07851) 84-2435

(07851) 84-2201

mlux@diakonie-kork.de